Deutsch | Englisch

Aufklärungsfilme - Effizient und verständlich!

 

 

Patientenaufklärungsfilme sind die ideale Ergänzung zu den bewährten Aufklärungsbögen und ermöglichen dem Patienten ein besseres Verständnis für medizinische Eingriffe.

Wenn Sie vor einem Eingriff stehen, haben Sie natürlich viele Fragen. Der Einsatz von Aufklärungsfilmen garantiert dem Patienten eine leicht verständliche Darstellung des vorgesehenen Eingriffs und informiert gleichzeitig über weitere Abläufe vor und nach der Operation. Spezifische Fragen können anschließend im Arzt-Patienten-Gespräch gesondert geklärt werden.

Hier finden Sie die Arbeitsschwerpunkte von unseren Autoren und juristischen Beratern.

Übersicht aller verfügbaren Patientenaufklärungsfilme

Derzeit bieten wir Aufklärungsfilme aus den Fachbereichen Anästhesie, Gastroenterologie, Herzchirurgie, Ophthalmologie, Orthopädie, Radiologie und Urologie an.

Vorteile

  Höhere Patientenzufriedenheit durch anschauliche Informationsvermittlung

  Höhere Arztzufriedenheit durch Entlastung von eintöniger Aufklärungsroutine

  Von renommierten Fachärzten und Juristen entwickelte Inhalte, immer auf dem aktuellsten Stand

  Moderner Auftritt Ihrer Klinik oder Praxis

  Auf Wunsch erstellen wir ein individuelles Film-Intro mit Ihrem Logo, Fotos Ihres Hauses oder Ihres Teams

Einsatzbereiche der Aufklärungsfilme

- TV Bildschirme
- Beamer
- Portable DVD-Player
- Notebooks, PCs
- Patienten-Terminals
- Bedside-Terminals
- Tablets

Optimiert für Ihren Klinikalltag gibt es drei verschiedene Lauflängen

Kompakt:
Die Lauflänge Kompakt ist für eine schnelle Taktung bei der Patientenaufklärung konzipiert. Hier wird dem Patienten ausschließlich das bevorstehende Verfahren anhand einer 3D-Animation veranschaulicht.

Medium:
Die Variante Medium gibt dem Patienten zusätzlich Verhaltenshinweise für die Zeit vor und nach dem Eingriff.

Standard:
Filme mit der Lauflänge Standard zeigen ergänzend zum Verfahren und den Verhaltenshinweisen die Risiken des Eingriffs.

Erfahrungswerte

An der Tübinger Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin kommen die Aufklärungsfilme von Thieme Compliance bereits seit 2012 zum Einsatz. Im Jahr 2013 führte die Tübinger Universitätsklinik eine Umfrage zur Nutzung von Aufklärungsfilmen durch. Die Studie zeigt, dass Aufklärungsfilme die Aufklärung der Patienten unterstützen und ein besseres Verständnis für den geplanten Eingriff fördern. Über zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten geben an, dass sie die Aufklärungsfilme auch anderen Patienten weiterempfehlen würden.

 

"Neben dem reinen Informationsgewinn können die Filme bei unseren Patienten Vertrauen in die Anästhesie aufbauen und bestehende Ängste reduzieren helfen: Viele Patienten berichten uns später, dass sie an ihrem Operationstag Elemente der Filme wiedererkannt haben und den angenehmen Eindruck hatten, etwas „Bekanntes“ zu erleben."


Dr. med. Jörg Zieger, Oberarzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Tübingen

Autoren und juristische Berater der Aufklärungsfilme

Eine Übersicht der Arbeitsschwerpunkte von unseren Autoren und juristischen Beratern finden Sie hier.

FAQs

Die häufigsten Fragen zu den Aufklärungsfilmen finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?


Melden Sie sich bei Fragen oder zur Bestellung jederzeit gerne
telefonisch oder per E-Mail bei uns!

 

Ihr Kontakt zu uns

 

 

Thieme einfach besser